EU-Austritt lohnt sich!

Deutschland ist schon seit Jahren mit Abstand der größte Nettozahler der Europäischen Union. 2010 hat Deutschland knapp 24 Milliarden Euro an die EU bezahlt, aber nur knapp 12 Milliarden zurückerhalten. Das ergibt einen Fehlbetrag von 12 Milliarden. Dieser Betrag, den uns die EU kostet, ist 2015 auf über 14 Milliarden angewachsen. Der Wegfall des zweitgrößten Nettozahlers Großbritannien wird zu einem weiteren sprunghaften Anstieg unserer Nettoleistung an die EU führen.

Dabei ist die Vergabe von Fördermitteln an Richtlinien gebunden, die von EU-Kommission festgelegt werden. Wir müssen also, um auch nur einen Teil dessen, was wir einzahlen, zurückzuerhalten, uns den politischen Vorstellungen der EU-Apparatschiks anpassen. Wer nicht deutlich “Ja” zu Genderwahn, Multi Kulti und pseudoökologischer Energiepolitik sagt, geht leer aus. Hinzu kommt ein aberwitziger bürokratischer Aufwand. Ein Austritt aus der EU würde uns nicht nur auf einen Schlag 14 Milliarden jährlich reicher machen, sondern auch die mit den EU-Förderprojekten verbundene Bürokratie und die politische Gängelung ersparen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s