Terroristen lieben Deutschland über alles

Bildquelle: shutterstock.com Urheberrecht: franz12

Nein, ausnahmsweise ist mal nicht die Rede von dem Gesinnungsterror, der Deutschland nun schon seit geraumer Zeit überschattet: also der Einschränkung von Meinungsfreiheit und dem Denunziantentum. Nein, die Rede ist auch nicht von dem Medienterror, der aufwogt, wenn sich mal irgendwo ein Flüchtling daneben benommen hat und die Schuld dafür bei den „Rechten“ gesucht wird.

Rainer Hill

Nein, die Rede ist von dem Terror durch Dschihadisten, die rein zufällig auch noch Moslems sind, obwohl das ja auch nicht immer so eindeutig ist, zumindest in Syrien und dem restlichen Raum in Nahost. Also, wie gesagt, es geht um jene Geistlosen, die der Meinung sind, wenn sie sich mit einem Sprengstoffgürtel selbst in die Luft und in weiß Gott wie viele Teile sprengen, dabei auch noch Unschuldige ums Leben bringen – und der Meinung sind, dass sie dafür ins Paradies kämen, um dort mit 72 Jungfrauen belohnt zu werden. Die Dummen sterben eben nie aus.

Nun ist es also dem Verfassungsschutz doch gelungen, drei dieser Wirrköpfe dingfest zu machen, bevor sie in der Düsseldorfer Altstadt ihrem Leben und dem einiger anderer ein Ende setzen konnten. Ja, man hat eine sogenannte Schläferzelle ausgehoben, welche immerhin schon geplant hatte, diesen Anschlag zu verüben. Und oh Wunder, es sind nicht nur Moslems, nein, sondern auch Flüchtlinge.

Ha! Somit haben wir nun endlich Klarheit darüber, dass mit dem „Flüchtlingsstrom“ nicht nur ehrbare Flüchtlinge, sondern auch tatsächlich Terroristen ins Land einwandern. Lange war sich das Innenministerium darüber nicht ganz so sicher. Manchmal gab man zu, dass sich da unter den Flüchtlingen Terroristen befinden könnten, ein anderes Mal war man sich da nicht ganz so sicher. Und so lange sich alle ruhig verhalten, also keine terroristischen Aktivitäten aufnahmen, gab es ja nun wirklich keinen Grund, Böses anzunehmen.

Obwohl…, na ja, der Verfassungsschutz kannte schon den einen oder anderen Terroristen, schließlich pflegt man hierzulande auch gute Kontakte zu ausländischen Geheimdiensten, und so war der eine und der andere bereits bekannt, als er sich hier in die Asylantenrolle eintrug. Ist ja aber noch lange kein Grund, einzuschreiten, zumindest nicht, solange diese Schläfer nicht erwachen, oder gar andere bisher weniger auffällige Glaubensbrüder von der Richtigkeit und der Notwendigkeit des Suicidebombings überzeugen.

Sozialstaat für Terroristen

Nichtsdestotrotz fühlen sich offenbar nicht wenige Terroristen veranlasst, zu uns ins schöne Deutschland einzureisen und sich an den Segnungen des deutschen Sozialstaates gütlich zu tun. So lange man als Terrorist nur schön die Füße still hält, sieht der deutsche Geheimdienst auch keine Veranlassung, in irgendeiner Weise einzuschreiten. Deutschland als Komfortzone und Bildungszentrum für Dschihadisten, na, ist doch auch was. So, nun alle mal klatschen und Teddys werfen, oder so.

Dennoch scheint die Überzeugung, sich und andere Menschen mittels erwähntem Suicidebombing ums Leben zu bringen, nicht immer tiefgreifend genug zu sein. Vielleicht war es aber auch das mangelnde Selbstvertrauen, es mit 72 Jungfrauen aufnehmen zu können, jedenfalls war einer der kurzfristig erwachten Schläfer sich seiner Sache nicht mehr ganz so sicher und verpetzte seine Mitschläfer, pardon, Mitterroristen. Einzig diesem Umstand verdankt es Deutschland, dass die Düsseldorfer Altstadt den Menschen noch weiterhin erhalten bleibt.

Damit das tatsächlich der Fall ist, sah sich der Terrorist allerdings gezwungen, sich an die französischen Behörden zu wenden, da er befürchtete, dass ihn die deutschen doch tatsächlich nicht für voll nehmen würden. Das sagt ja nun auch einiges über das Vertrauen und die Meinung dieser Klientel über deutsche Sicherheitsbehörden aus. Der deutsche Geheimdienst und der islamistische Terror.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s